Kategorie: Allgemein

Innenstadt und HafenCity am 29. Mai

Die Führung entlang der Domplatzachse verdeutlicht das Zusammenwachsen von Innenstadt und HafenCity.

Monocle Magazine

Monocle Magazine

Ein Interview mit a-tour ist im aktuellen Monocle Magazine erschienen. Das Thema ist Klinker in Hamburg.

Reise nach Nantes

Vom 24. bis 26. September erkunden wir die Architektur im Kapitale des Pays de la Loire und zeigen die neusten architektonischen Entwicklungen in der sicher noch als Geheimtip geltenden Destination.

Architekturreise Marseille

Vom 07. bis 10. Mai 2015 veranstaltete a-tour eine Architekturreise nach Marseille. Hier ein paar Eindrücke.

Entwicklung Hamburg

In ihrem neuen Dienstgebäude in Wilhelmsburg präsentiert die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt ihre städtebaulichen Ziele und räumlichen Schwerpunkte für die Entwicklung Hamburgs in den nächsten zwei Jahrzehnten.

Zeitloses und Zeitbewegtes

In der Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs erscheint dieses Jahr die erste kritisch kommentierte Gesamtausgabe der Schriften des in Hamburg geborenen Gestalters und Architekten Peter Behrens. Dazu findet, im Rahmen des Hamburger Architektur Sommers, ein Kolloquium zur wechselnden Wahrnehmung und Wirkung des Werkes von Peter Behrens statt.

Über die Verhältnisse

Über die Verhältnisse lautet der diesjährige Titel und Schwerpunkt des Hamburger Architektur Sommers. a-tour ist wie immer Mitveranstalter des Architektur Sommers und bietet in diesem Jahr neben unterschiedlichen Architekturführungen zu den Themen Innenstadt und Hafen, IBA und Perlenkette auch eine dreitägige Architekturreise an, die Anfang Juli stattfindet.

Architekturreisen 2015

Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unser Reiseangebote für dieses Jahr kräftig aufgestockt. Es geht nach Marseille, Bilbao, Tokio und Kyoto, New York, dem Laggo Maggiore und Venedig und zu kurzen Wochenendtrips nach Hamburg, München und Berlin.

Olympia 2024 in Hamburg?

An der Schnittstelle zwischen HafenCity und dem IBA-Gelände sollen die zentralen Einrichtungen entstehen. Das innerstädtische Konzept der „Spiele der Nähe“ passt hervorragend in die Agenda 2020 des Internationalen Olympischen Komitees und dürfte den Ausschlag für eine Entscheidung des DOSB zugunsten Hamburgs gegeben haben.

Elbe und Bille

„Stromaufwärts an Elbe und Bille“ definiert die Schwerpunkte der Stadtentwicklung in Hamburgs Osten bis 2030 in elf Fokusräumen. Für den Produktionsstandort Hamburg bilden diese Flächen, die nur 2,5 Kilometer von der Innenstadt entfernt liegen und mit S-Bahn und Bus in wenigen Stationen zu erreichen sind, einen Chancenraum für strategisches Wachstum in der inneren Stadt.

Frohe Weihnachten

und ein erfolgreiches neues Jahr

Instagram

Die neusten Bilder ab sofort auf Instagram

Esso-Häuser

fast unbemerkter Abbruch