Minimalistic Loft in der Elbphilharmonie

Schöner kann die Lage kaum sein. Das Minimalistic Loft liegt im 18. Stock der Elbphilharmonie, dem neuen Hamburger Wahrzeichen, das von der Architketen Herzog & de Meuron entworfen wurde.

Der auf dem alten Kaispeicher sitzende gläserne Aufbau mit wellenförmigem Dach und spektakulärer Glasfassade umfasst nicht nur Konzertsäle, ein Hotel und Gastronomie, sondern an der Westspitze auch Wohnungen.

Minimalistic Loft

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Im 18. Geschoss, mit phantastischem Blick auf die Elbe und die weitläufigen Hafenanlagen, liegt das 132 Quadtratmeter große Minimalistic Loft. Es öffnet sich über seine gesamte Breite mit raumhoher Verglasung zur Aussicht.

24 Stunden, in den unterschiedlichsten Atmosphären, spult sich hier der Schiffsbetrieb auf der Elbe wie ein Film vor dem Auge ab. Die Süd-West orientierte Wohnung wird charakterisiert durch einen geschlossenen “Rücken” zum Eingangsbereich und eine raumhohe Verglasung. In der Mitte der Glasfront sitzt die Loggia mit markantem, U-förmigem Brüstungselement, der sogenannten Stimmgabel.Der Blick schweift über das gestaltprägende weiße Brüstungselement und die mit spiegelnden Punkten bedruckten Glasflächen auf die eindrucksvolle Hafenlandschaft.

Minimalistic Loft in der Elbphilharmonie

Diese besonderen Eigenschaften inspirierte die Raumidee des für den Innenausbau zuständigen Büros Schmutz & Partner. „Dieses einmalige Hafenpanorama optisch in die Tiefe der Räume zu transformieren“ sei sein Ziel gewesen, erklärt Professor Eduard Schmutz.

Erreicht wird es zum einen durch die Schaffung einer transparenten, offenen Raumfolge mit frei eingestelltem “Küchen- und Schrankcontainer”. Zum andern durch die entsprechenden spiegelnden Oberflächen, die auch in entgegengesetzter Richtung den virtuellen Ausblick auf die Hafenlandschaft erlebbar machen.

Schiebetüren aus profiliertem Gussglas ermöglichen die Verschmelzung oder Trennung der angrenzenden Raumbereiche. Entsprechend der Nutzerwünsche und Tagesrhythmen können die verschiedenen Raumzonen in ihrem Volumen entsprechend vergrößert oder verkleinert werden.

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Die unterschiedlichen Tages- und Kunstlicht Stimmungen bieten dadurch immer wieder neue und überraschende Licht- und Raumatmosphären. Schwarzes Parkett, Basaltstein, Stahl und verschiedene Glasflächen übernehmen im übertragenen Sinn die Aura der industriellen Hafenatmosphäre. Die Farbgestaltung unterstützt diese Idee mit einem gebrochenen Orangeton für den freistehenden “Container” und entsprechende Farbklänge der Glasflächen für die lackierten Einbauten und die Wandflächen.

Möbel von Jean Prouvé, Charles Eames, Gae Aulenti und ein auf die besondere Rauminszenierung entwickeltes Schlafsofa sowie das Masterbett unterstützen die einzigartige Wohnatmosphäre.

Nur die Aussicht auf die Elbe, den Hafen und den Schiffsverkehr stiehlt der toll gestalteten Wohnung manchmal die Show.

Möchten Sie, nach einem tollen Konzert in der Elbphilharmonie mit einem Glas Wein in der Hand in der offenen Loggia stehen? Ob als Business Apartment oder für ein privates Wochenende in der schönsten Stadt der Welt, wie die Hamburger gerne sagen, auch Sie können dieses besondere Ambiente im Minimalistic Loft auf Zeit mieten. Weitere Informationen und Preise finden Sie hier.

Elbphilharmonie, Architektur Reise Hamburg

Elbphilharmonie © Iwan Baan

Minimalistic Loft

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Minimalistic Loft

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Minimalistic Loft

Living Elbphilharmonie Innenausbau Prof. Edurad Schmutz © Rudi Schmutz

Minimalistic Loft

Living Elbphilharmonie © Prof. Edurad Schmutz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.