Reiseberichte

Reisebericht Lyon Mai 2019

Architekturreise Lyon

Unsere Architekturreise führte uns vom 1. bis 5. Mai 2019 nach Lyon. „Eine Großstadt mit menschlichen Dimensionen“. Damit wirbt die Stadt und wurde 2016 von den World Travel Awards
als bestes europäisches Wochenendziel ausgezeichnet. Ihr Großraum umfasst ca. 2 Millionen Einwohner.

Der Umbau von Lyon ist im vollen Gange: Flaniermeile statt Kaianlage, Park statt Industriebrache, Museum statt Silos: Die Metropole will zum europäischen Zentrum für Forschung und Innovation aufsteigen. Die ehemalige Hauptstadt der Gallier legt ein lückenloses Zeugnis über 2000 Jahre Geschichte ab. Für diese kontinuierliche Stadtentwicklung verlieh die Unesco 1998 der Altstadt den Titel des Weltkulturerbes. Dazu gesellen sich die Namen zeitgenössischer Architekten wie Renzo Piano, Jean Nouvel, Santiago Calatrava und Herzog & de Meuron.

Lesen Sie hier unseren Reisebericht Lyon Mai 2019

Reisebericht Brasilien Mai 2019

Reisebericht Brasilien Mai 2019

Vom 7. bis 19. Mai 2019 führte unsere Architekturreise nach Brasilien. Dies war schon die fünfte erfolgreiche Brasilienreise.

Sandstrände und Caipirinha, das kannten wir schon. Wir wollten mehr erfahren über die spektakuläre brasilianische Architektur. Und keiner konnt uns dies besser nahebringen und erklären als unsere lokale guiding-architects Netzwerkpartnerin von GA Rio de Janeiro mit der wir auch diese Reise wieder zusammen veranstalteten.

Auf der Reise ging es diesmal nicht nur nach São Paulo, Brasilia und Rio de Janeiro sondern auch nach Belo Horizonte, wo wir den Kunstpark in Inhotim besuchten, der als das bestgehüteste Geheimnis Brasiliens gilt.

Lesen Sie hier unseren Reisebericht Brasilien Mai 2019

Reisebericht Buenos Aires, Monevideo und Santiago de Chile November 2018

Architekturreise nach Buenos Aires, Montevideo und Santiago de Chile; Reisebericht Buenos Aires, Monevideo und Santiago de Chile

Lesen Sie hier unseren Reisebericht Buenos Aires, Monevideo und Santiago de Chile. Vom 14. bis 26. November 2018 besuchten wir drei Städte in Südamerika.

Buenos Aires erschien uns als ein unendliches Häusermeer. Die flache Stadt, die auf einem gleichmäßigen Raster aufgebaut ist, pulsiert und scheint nie zu schlafen. Tags wird gearbeitet und Nachts Tango getanzt. Wir besuchten das neue Rathaus von Foster + Partners und das MALBA (Museum für zeitgenössischer Kunst) von AFT Arquitectos.

Einen Tag machten wir uns mit der Schnellfähre auf nach Montevideo, die Stadt in Südamerika mit der höchsten Lebensqualität. Sie ist gerade besonders bekannt geworden durch einen neuen spektakulären Flughafen von Rafael Viñoly, den wir besichtigten.

Der dritte Reiseabschnitt führte uns nach Santiago de Chile. Aufgrund der atemberaubenden Lage in einem Talkessel, umgeben von gewaltigen Gebirgen bringt die Stadt jeden schon beim ersten Eindruck zum Staunen. Die chilenische Architektur erlebt gerade eine Blütezeit und genießt internationale Anerkennung. Auszeichnungen wie der an Alejandro Aravena verliehene Pritzkerpreis, sowie Smilian Radics Entwurf für die Serpentine Gallery in London rücken Projekte aus Chile in den Focus der Weltöffentlichkeit.

Unser Verlängerungspaket führte uns in den Norden Chiles. Die Atacamawüste, der Shootingstar unter den chilenischen Reisezielen, bot faszinierende Naturschauspiele und unvergessliche Eindrücke.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Südamerika November 2018.

Reisebericht Moskau Oktober 2018

Architekturreisen 2020

Vom 28. September bis 03. Oktober 2018 besuchten wir die russische Hauptstadt zusammen mit unserem guiding architects Netzwerkpartner Peter Knoch von m-plus.

Moskau hat kein leicht einprägsames historisches Stadtbild zu bieten wie so viele andere europäische Hauptstädte. Dennoch entdeckten wir nicht weniger herausragende Bauten als in anderen Metropolen.

Die Bauten der sowjetischen Avantgarde der 20er und 30er Jahre galten damals als der Inbegriff der Moderne, revolutionär und besonders fortschrittlich. Heute muss man wissen, wo diese Juwelen stehen, denn die Maßstäblichkeit der Stadt hat sich verschoben. Aber wir haben sie gefunden die Projekte der Sowjetische Avantgarde von Melnikow, Schusew, Welikowskij, Schuchow, Kogan, Exter, Majakowski, Rodchenko und wie sie alle heißen.

Wir erfuhren auch, wie sich Moskau auf dem Weg ins 21. Jahrhundert macht: nicht nur mit den Bauten für die Fussballweltmeisterschaft 2018, sondern mit einer Transformation des öffentlichen Raums, einem Wissenschaftspark und vielem mehr bezeugt die Stadt den Willen zum Aufbruch. Alle waren überrascht, dass sich Moskau in einem ganz anderen Bild darstellte als erwartet.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Moskau Oktober 2018

Reisebericht Tallinn und Riga September 2018

Architekturreise nach Tallinn und Riga, Reisebericht Tallinn und Riga

Lesen Sie hier unseren Reisebericht Tallinn und Riga. Vom 13. bis 17. September 2018 besuchten wir die beiden spannenden Hauptstädte von Estland und Lettland.

In Tallinn entdeckten wir die neue estnische Architektur. Wir besuchten einen zum Estnisches Seefahrtsmuseum umgebauten Wasserflugzeughangar, das Fahle-Haus, den Balti Station Market sowie das Büro das für diese Projekte verantwortlich war, KOKO architects.

Auf dem Weg nach Riga machten wir einen Stopp an einem architektonische Kleinod, dem Strandbad in Pärnu. Es wurde von Olev Siinmaa im funktionalistischen Stil entworfenen. Die prägnanten Gebäude wie Kurhaus, Heilbad und Strandhotel spielen mit dem Lieblingsmotiv des Modernismus, dem weißen Schiff mit Relingbalkonen. Im Strandhotel legten wir unsere Mittagsmenü ein. Ein echter Geheimtipp.

Besonders begeistert waren wir vom Umbau des Nationalen Kunstmuseum in Riga. Ausgeführt
wurde dies durch die Gewinner eines entsprechenden Architekturwettbewerbs aus dem Jahre 2013, dem Büro Processoffice.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Tallinn und Riga September 2018

Reisebericht Stockholm und Helsinki Juni 2018

Stockholm und Helsinki

Für StoDesign haben wir gerade eine spannende Reise durchgeführt. Wir machten vom 19. bis 23 Juni 2018 eine Architektkturreise Stockholm und Helsinki und besuchten die spannenden Hauptstädte von Schweden und Finnland.

Neben bekannten Projekten von Architekten wie Gunnar Asplund und Alvar Aalto, die mit Ihren Baustilen Stockholm und Helsinki maßgeblich geprägt haben, entdeckten wir auch die neue Architektur in den beiden Städten. Neben einem gigantischen Hochhausprojekt von OMA, den sogenannten Norra Tornen, in Stockholm besuchten wir in Helsinki spannende Projkete wie den Think Corner von JKMM und die Sauna-Spa Anlage Löyly von Avanto, die dirket am Ostseeufer gelegen ist.

Sicher einer der Reisehöhepunkte, wenn auch nicht architektonischer Natur, war die Schifffahrt von Stockholm nach Helsinki. Die beeindruckende Schärenlandschaft hat alle in den Bann gezogen und
war sicherlich die schönste Art diese beiden beeindruckenden Städte miteinander zu verbinden.
Das Wochenende war dazu noch Midsommer und die Sonne ging nicht unter. Wir hatten daher viel Zeit das Naturschauspiel an unseren Augen vorbeiziehen zu lassen.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Stockholm und Helsinki Juni 2018

Reisebericht Lyon April 2018

Architekturreisen 2019, Reisebericht Lyon April 2018

Vom 12. bis 14. April 2018 fand unsere Architekturreise nach Lyon und La Tourette statt.

Unsere Architekturreise mit dem Büro Hähnig + Gemmeke führte uns in diesem Frühling nach Lyon.

„Eine Großstadt mit menschlichen Dimensionen“. Damit wirbt die Stadt und wurde 2016 von den World Travel Awards als bestes europäisches Wochenendziel ausgezeichnet. Ihr Großraum umfasst
ca. 2 Millionen Einwohner.

Der Umbau von Lyon ist im vollen Gange:
Flaniermeile statt Kaianlage, Park statt Industriebrache,  Museum statt Silos: Die Metropole will zum europäischen Zentrum für Forschung und Innovation aufsteigen.Die ehemalige Hauptstadt der Gallier legt ein lückenloses Zeugnis über 2000 Jahre Geschichte ab. Für diese kontinuierliche Stadtentwicklung verlieh die Unesco 1998 der Altstadt den Titel des Weltkulturerbes. Dazu gesellen sich die Namen zeitgenössischer Architekten wie Renzo Piano, Jean Nouvel, Santiago Calatrava und Herzog & de Meuron.

Unter der Leitung von Claudia, einer ortsansässigen Architektin,lernen wir den Umbau des alten Lyon, aber auch Lyon Confluence, das neue Stadtviertel zwischen den FlüssenRhône und Saône, kennen.

Ein Tagesausflug zu den Le-Corbusier-Bauten in Firminy und La Tourette haben diese spannende Reise abgerundet.

Lesen Sie hier unseren ausfürhlichen Reisebericht Lyon April 2018.

Reisebericht Barcelona April 2018

Barcelona, Reisebericht Barcelona Mai 2018

Vom 04. bis 08. April 2018 fand unsere Architekturreise nach Barcelona statt.

Unter der Leitung unseres guiding-architects Netzwerkpartner GA Barcelona, Lorenzo Kárász, erkundeten wir Barcelona aus einer völlig neuen Perspektive, abseits der touristischen Pfade. Wir bekamen den Eindruck, dass hier ein großes Laboratorium für städtebauliche und architektonische Strategien existiert.

Zurückgekehrt von unserer fantastischen Architekturreise sind die Reiseeindrücke noch frisch und wir hängen mit unseren Gedanken noch immer an der katalanischen Metropole. Die faszinierende Stadt am Mittelmeer überrascht uns und alle Teilnehmer aufs Neue und auch im Hinterland besuchten wir eine Vielzahl einzigartiger, subtil in die Landschaft eingebundener Objekte.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Barcelona Mai 2018

Reisebericht Brasilien November 2017

Reisebericht, Reisebericht Brasilien November 2017

Vom 15. bis 27. November 2017 führte unsere Architekturreise nach Brasilien. Dies war schon die dritte erfolgreiche Brasilienreise.

Sandstrände und Caipirinha, das kannten wir schon. Wir wollten mehr erfahren über die spektakuläre brasilianische Architektur. Und keiner konnt uns dies besser nahebringen und erklären als unsere lokale guiding-architects Netzwerkpartnerin von GA Rio de Janeiro mit der wir auch diese Reise wieder zusammen veranstalteten.

Auf der Reise ging es diesmal nicht nur nach São Paulo, Brasilia und Rio de Janeiro sondern auch nach Belo Horizonte, wo wir den Kunstpark in Inhotim besuchten, der als das bestgehüteste Geheimnis Brasiliens gilt.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Brasilien November 2017

 

Reisebericht Aarhus Oktober 2017

Architekturreise nach Aarhus, Architektur Reise nach Aarhus, video-aarhus, Reisevideo

Vom 29. September bis 03. Oktober 2017 fand unsere Architektur Reise nach Aarhus statt.

Auf der Reise in die zweitgrößte Stadt Dänemarks erkundeten wir die stadtnahen Hafengebiete und Aarhus Ø, den neuen Stadtteil, der auf ehemaligen Hafenflächen entstanden ist. Außerdem besuchten wir den spektakulären Neubau des Ethnologischen Museum Moesgaard des Büros Henning Larsen mit einer begehbaren Dachfläche. Der Besuch des einzigartigen Universitätscampus und der Kulturmeile, der Aneinanderreihung des Musikhauses und des Museums ArOS, bildeten den abschliessenden Höhepunkt der Reise – auch im buchstäblichen Sinne beim Spaziergang durch das  Rainbow Panorama des dänisch-isländischen Künstlers Olafur Eliasson.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Aarhus Okrober 2017

 

Reisebericht by nature Juni 2017

Architekturreise nordish by nature, Architekturreisen, Architektur Reisen

Auf unserer Architekturreise nordish by nature erkundeten wir vom 14. bis 20. Juni 2017 auf einer Schiffsrundreise durch den Ostseeraum die vier spannenden Hauptstädte Stockholm, Helsinki, Tallin und Riga.

Neben bekannten Projekten von Architekten wie Gunnar Asplund und Alvar Aalto, die mit Ihren Baustilen Stockholm und Helsinki maßgeblich geprägt haben, entdeckten wir auch die neue estnische Architektur. In Tallinn besuchten wir einen zum Estnisches Seefahrtsmuseum umgebauten Wasserflugzeughangar, das Fahle-Haus sowie das Metro Plaza, die alle aus der Feder KOKO Architekten stammen. Auf dem Weg nach Riga erkundeten wir architektonische Kleinode wie das Strandbad Pärnu und trafen in der Hauptstadt von Lettland die wohl bekannteste lettische Architektin Zaiga Gaile in Ihrem Wohnhaus in Kipsala.

Die Architekturreise nordish by nature wurde von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht nordish by nature Juni 2017

Reisebericht Rotterdam und Amsterdam Mai 2017

Architekturreise nach Rotterdam und Amsterdam,  Reiseberichte

Vom 25. bis 28. Mai 2017 führte uns unsere Architekturreise Rotterdam und Amsterdam – das ist eine unschlagbare Kombination. In beiden niederländischen Städten ist in den letzten Jahren eine Fülle an außergewöhnlichen Bauten und städtebaulichen Ensembles entstanden. Darüber hinaus lockt Amsterdam mit seiner lebendigen Altstadt und Rotterdam mit dem größten Hafen Europas.
Wir besuchen zunächst Rotterdam, das viele Perlen der Nachkriegszeit zu bieten hat, aber dank Neubauten wie der spektakulären Markthalle von MVRDV, dem Stadtverwaltungsbau Timmerhuis und dem Hochhaus De Rotterdam von OMA auch gerade einen neuen Architekturboom erlebt.Dann ging es nach Amsterdam, wo in den letzten zwanzig Jahren die Uferzonen wiederbelebt wurden und unkonventionelle neue Wohnviertel auf Neuland entstanden sind.

Die viertägige Architekturreise in die zwei größten Städte der Niederlande, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begeisterte alle Teilnahmer. Die Reise wure von unserer guiding-architects Netzwerkpartner Paul Vlok geleitet, der als Architektekt in Amsterdam lebt und Inhaber von architour ist.

Diese Reise wurde von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen als Fortbildungsveranstaltung anerkannt.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Rotterdam und Amsterdam Mai 2017

Reisebericht Polen Mai 2017

Architekturreise Polen

Weitgehend unbekannt sind die herausragenden Bauprojekte der polnischen Moderne und Nachkriegsmoderne. Bauten wie der Rundling von Marek Leykam oder die Arena von Jerzy Turzeniecki in Posen stehen jedoch den weitaus berühmteren Vertretern dieser Epoche in nichts nach.

Die 6-tägige Rundreise wurde in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Brandenburg organisiert. Sie führte in die Messestadt Posen und nach Thorn, wo vor kurzem das spektakuläre Kultur- und Kongresszentrum Jordanki entstanden ist. Auf dem Weg nach Danzig legten wir einen Zwischenstopp in Gdingen ein – der einzigen Stadt in Europa, die vollständig das Produkt einer geschlossenen Ära – der Zwischenkriegszeit ist. Zum Abschluss ging es nach Stettin mit Besuch der neuen Philharmonie.

Reisebericht Japan April 2017

Architekturreise nach Japan

Unsere Reise führte nach Tokio und Kyoto zu den Höhepunkten der traditonellen und zeitgenössischen Architektur. Tokio ist die größte Stadt der entwickelten Welt. Mit über 35 Millionen Einwohnern ist die Stadt jedoch kein Moloch, sondern eine der faszinierendsten Metropolen der Moderne, in der die Bewohner mit Freundlichkeit, Disziplin und Aufgeschlossenheit leben und ständig in Bewegung sind. Der größte Bahnhof der Welt, die geschäftigste Kreuzung, der größte Fischmarkt, Superlative begegnen sich und stehen edel designten Kleinoden gegenüber. Architektur und Design, Mode und Musik haben Hochkonjunktur.

Moderiert wurde die Reise in deutscher Sprache von Prof. Ulf Meyer, Architekturjournalist, ausgewiesener Asienspezialist und Japan-Kenner.

Reisebericht Mexiko April 2017

Architekturreise Mexiko

Die Reise führte von der Karibikküste der Yucatán-Halbinsel mit den Ruinenstädten der Maya zur Mega-Metropole Mexiko-Stadt. Die präkolumbianischen Tempelanlagen sind nicht nur Meisterwerke der Architektur, sondern auch in spektakuläre Landschaften eingebettet. Die Anlage von Tulum liegt unmittelbar am Karibikstrand, und von der Pyramide in Coba lässt sich der endlose Urwald überblicken. Wir besuchten die herausragenden Beispiele der kolonialen Kathedralen ebenso, wie die Bauten der Moderne.

Die Architekten Luis Barragán und Ricardo Legorreta haben mit ihrer farbigen Architektur zur kulturellen Identität der mexikanischen Baukunst beigetragen.

Reisebericht Brasilien, November 2016

Reiseeindrücke Architekturreise Brasilien,  Reiseberichte

Vom 18. bis 27. November 2016 führte unsere Architekturreise nach Brasilien. Dies war schon die zweite erfolgreiche Brasilienreise in diesem Jahr. Wieder veranstalteten wir diese Reise zusammen mit Barbara Iseli, unszerem guiding-architects Netzwerkpartner von GA Rio de Janeiro.

Diesmal ging es nicht nur nach Rio de Janeiro und Brasilia sondern auch in die Megastadt São Paulo. Neben den schönsten Stränden und atemberaubenden Naturschauspielen erkundeten wir Projekte von Visionären wie Oscar Niemeyer, Lucio Costa und Affonso Reidy, die die Brasilianische Moderne weltweit bekannt machten. In São Paulo sahen wir die spektakulären Projekte der „Escola Paulista“, zu der Lina Bo Bardi, Mendes da Rocha und João Batista Vilanova Artigas gehören. Neben diesen Architekten erregen aber gerade zahlreiche junge Studios und Büros aus São Paulo weltweit Aufmerksamkeit. So bestaunten wir auch Gebäude von Tryptique, Brasil Arquitetura und Grupo SP, um nur einige derer zu nennen, die gerade in die Fußstapfen ihrer berühmten Vorgänger treten und auch weiterhin einen eigenen lokalen Architekturstil prägen.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Brasilien November 2016

Reisebericht Venedig November 2016

Reisen Breslau und Venedig

Im November 2016 veranstalten wir zusammen mit unserem Partner ticket-b unsere jährliche Architekturreise Venedig. Diesmal ging es zur 15. Architektur-Biennale, die vom chilenischen Architekten Alejandro Aravena zum Thema „Reporting from the Front“ kuratiert wurde. Der Pritzker-Preisträger ist bekannt für seine partizipativen Wohnprojekte unter schwierigen gesellschaftlichen und finanziellen Rahmenbedingungen.

Dieses Jahr erkundeten wir erstmalig mit unserer neuen GUIDING ARCHITECTS Netzwerkpartnerin Anabel Gelhaar von MOVENICE und Co-Autorin des neuen Architekturführers Venedig die Stadt.
Der Schwerpunkt lag dieses Jahr neben der Biennale wieder auf zeitgenössischen Bauten der Lagunenstadt.

Reisebericht USA September 2016

stadtfuehrung architektur reise usa Fallingwater

Das Ziel dieser 12-tägigen Busreise waren die architektonischen Highlights in der Provinz abseits der großen Städte. Wir besuchten die Ikonen der modernen Architektur, wie die Johnson-Wax-Factory, das Büro von F.L. Wright in Madison/ Wisconsin und zwei der berühmtesten Wohn-Gebäude der Welt: Fallingwater und das Farnsworth House, sowie ein unbekanntes Meisterwerk der Midcentruy Architecture, das Miller House von Eero Saarinen mit seinem großartigen Innendesign und dem traumhaft schönen Garten.

In der wieder zum Leben erwachenden Stadt Detroit stand ein Besuch bei der deutschen Architektin und Bewohnerin von Lafayette Park Claudia Wigger auf dem Programm, die uns u.a. das ganze Wohnviertel von Ludwig Mies van der Rohe zeigte. Es war sein größtes Projekt, dass hierzulande nahezu unbekannt ist. Wir schauten uns auch die berühmten Museen von Zaha Hadid, Morphosis, Coop Himmelblau in Cincinatti und Akron an, fuhren bei den Amish People vorbei und beendeten unsere Tour durch 7 Bundesstaaten in Washington DC.

Reisebericht Breslau September 2016

stadtfuehrung architekturreise Breslau

Vom 30.9. bis 03.10.2016 veranstalten wir zusammen mit unserem Partner ticket-b eine Exkursion, trafen ortsansässige Akteure und schauten uns ambitionierte Stadtentwicklungsprojekte an, die, was Qualität und Innovation angeht, sich nicht vor der Avantgarde in Europa verstecken müssen. Natürlich stand auch die spektakuläre Jahrhunderthalle von Max Berg, die besonderen Bauten der Klassischen Moderne wie das Kaufhaus Petersdorff von Erich Mendelsohn, Geschäfts- und Bürohäuser von Hans Poelzig und Adolf Rading, sowie die Werkbundsiedlung WUWA mit dem Hotel von Hans Scharoun auf dem Programm in die Stadt, die 2016 Breslau Kulturhauptstadt Europas war.

Reisebericht Nantes Juli 2016

reiseberichte

Vom 30. Juni bis 02. Juli 2016 fand unsere Architektur Reise nach Nantes statt. Mit ihrem multikulturelles Flair erinnert die Stadt sehr an Paris und gilt als einer der Orte mit der höchsten Lebensqualität in Frankreich.

Im Rahmen unserer Tour lernten  wir die verschiedenen Facetten der Stadt an der Loire kennen und bekamen einen Überblick über die Entwicklungen und Visionen der Stadt. Neben dem Besuch des 360ha großen Stadtentwicklungsgebiet „Ile de Nantes” stand ein Tagesauslug ans Meer, in das 60km entfernte Saint-Nazaire auf dem Programm. Auf dem Weg dorthin besuchten wir auch Maison Radieuse von Le Corbusier.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Nantes Juli 2016

Reisebericht Brasilien, Mai 2016

Architekturreisen, Entdecken Sie mit uns Brasiliens Architektur, Reiseberichte, Reisevideo

Vom 12. bis 23. Mai 2016 führte unsere Architekturreise nach Brasilien, das so kontrastreich und spektakulär ist wie kein anderes Land. Zusammen mit Barbara Iseli, unserem guiding-architects Netzwerkpartner von GA Rio de Janeiro veranstalteten wir diese Reise und besuchten neben den schönsten Stränden und atemberaubenden Naturschauspielen Projekte von Visionären wie  Oscar Niemeyer, Lucio Costa und Affonso Reidy, die die Brasilianische Moderne weltweit bekannt machte.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Brasilien Mai 2016

Reisebericht Helgoland

Architektur Reise Helgoland

Helgoland ist die wohl einzige komplett erhaltene 50er Jahre Stadt in Deutschland. Entdecken Sie mit uns die von Fachleuten gerne als „Blaue Mauritius der jungen bundesrepublikanischen Architektur“ bezeichnete Insel.

Auf einem Rundgang erläutert Ihnen unser fachkundiger Architekt die Inselgeschichte mit den wichtigsten Eckpunkten des Inselbildes und stellt Ihnen wichtige Helgoländer Bauten vor, die wir zum Teil auch von innen besichtigen werden.

Abfahrt ist um 09:00 Uhr an den St. Pauli Landungsbrücken mit dem Katamaran „Halunder Jet“ (37 Knoten). Rückkehr in Hamburg gegen ca. 20:15 Uhr. Bei einer Wellenhöhe von mehr als 2,5 Meter ist eine Abfahrt nicht möglich!

Weitere Reisetermine sind für Gruppen nach Abstimmung möglich.

Hier finden Sie ein Beispielprogramm Helgoland

Reisebericht New York Oktober 2013

Architekturreise nach New York

Vom 19. bis 27. Oktober 2013 führte unsere Architekturreise in die heimliche Hauptstadt Amerikas: New York City. Zusammen mit Bettina Johae, unser guiding-architects Netzwerkpartner aplusnyc veranstaltetetn wir diese Reise.

Auf Stadtspaziergängen durch Manhattan und einer Radtour durch Brooklyn erkundeten wir New Yorks neuste Gebäude und einige wichtige Ikonen der Architekturgeschichte des 20. Jahrhunderts, neue faszinierende Parks und entdeckten bedeutende Kunstinstallationen. Ausserdem stand ein Tagesausflug nach Upstate New York mit Besuch von Dia Beacon und dem Skulpturen Park „Storm King Art Center“ auf dem Programm.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht New York Oktober 2016

Reisebericht Kopenhagen Juni 2012

Architekturreise nach Kopenhagen,  Reiseberichte

In Kooperation mit unserem Netzwerpratner scaledenmark führten wir vom 14. bis 17. Juni 2012 ein Architekturreise nach Kopenhagen und Malmö durch.

Wir besuchten die aktuellsten und zukunftsweisenden Bauprojekte in Kopenhagen und umrundeten den Øresund. Auch Klassiker wie das Bellevue – Theater von Arne Jacobsen und das Louisiana Museum für Moderne Kunst standen auf unserem Programm. Das Highlight war aber ganz sicher die Innenbesichtigung des von dänischen Shootingstar Barke Ingels entworfenen „8 house“, in dem 476 Wohnungen mit spektakulären Blick in einem terrassenförmig abgestuften Gebäude, das im Grundriss einer 8, folgt geplant wurden.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Kopenhagen Juni 2012

Reisebericht Valencia März 2012

Architekturreise nach Valencia

Unsere Architekturreise nach Valencia zeigte die Stadt, die schon lange die drittgrößte Stadt des Königreiches Spanien ist. Doch bis vor kurzem waren ihre verborgenen Schätze nur wenigen bekannt. Auf unserer Reise vom 22. bis 25. März 2012 wurden wir nicht nur von der Meeresbrise, sondern auch vom Geruch der Orangenplantagen begrüßt.

In Kooperation mit unserem Netzwerkpartner GA VALENCIA veranstalteten wir eine Entdeckungsreise durch Valencia und die angrenzende Küstenregion. Wir sahen neben Projekten des Lokalhelden Santiago Calatrava auch ältere Projkete wie „La Manzanera“ des Architekten Ricardo Bofill.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Valencia März 2012

Reisebericht Prag Januar 2012

Architekturreise nach Prag

In Kooperation mit unserem Netzwerpratner praguearchiguide entdeckten wir auf unserer Architekturreise nach Prag vom 27. bis 29. Januar 2012 die goldene Stadt.

Wir besuchten alte Projekte wie den von Karl Prager 1977-83 realisierten Erweiterungsbau des Nationaltheater und die Villa Müller von Adolf Loos. Besonders beeindruckt waren wir aber von der hohen Qualität an zeitgenössischer Architektur. Wir genossen die Führungen von ausgesuchten zeitgenössichen Projekten wie der von PROJEKTIL architekti realisierten Technischen Bibliothek. Natürlich durften auch “Ginger und Fred” von Frank O. Gehry, das den Spitznamen “Tanzendes Haus” erhalten hat und das Center Zlatý Andel („Goldener Engel“) von Jean Nouvel nicht fehlen.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht Prag Januar 2012