Der AIV Hamburg zeichnet „Bauwerke des Jahres“ aus

Seit 1979 werden vom Hamburger Architekten- und Ingenieurverein (AIV) die „Bauwerke des Jahres“ prämiert. Die Auszeichnung, die in gleichem Maße an die beteiligten Architekten, Bauherren und Tragwerksplaner geht, würdigt nicht nur besondere architektonische Leistungen, sondern auch ein hervorragendes Zusamenarbeiten dieser drei Gruppen. Eine Jury aus Architekten und Ingenieuren wählte aus den von den Hamburger Bezirken eingereichten Projekten
fünfzehn für die Endrunde aus. Unter städtebaulichen, denkmalpflegerischen, sozialen Aspekten suchte der Verein unter 50 gemeldeten Bauten die Besten aus und hat fünf Gebäuden den Titel „Bauwerk des Jahres“ verliehen:

Eingangsbereich des Altonaer Museums
Störmer Murphy and Partners

Bibliothek und Mediathek der Gesamtschule Bergedorf
Bothe Richter Teherani

Brahmsquartier
Carsten Roth

Busbahnof Poppenbüttel
Blunck-Morgen Architekten mit WTM Ingenieure und Martin Tamke

Wohnhaus Eimsbütteler Chaussee 42
Kleffel Papay Warncke Architekten

Die Preisverleihung findet am Donnerstag, 21. Oktober im Eingangsbereich des Altonaer Museums statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.