Hochhaus am Elbtorquartier

Im Elbtorquartier im Zentrum der HafenCity plant die Hamburger ECE auf einem Grundstück, das direkt an der Elbe, zwischen dem Magdeburger Hafen und der künftigen HafenCity Universität (HCU) liegt, das Projekt „Intelligent Quarters“. Als weithin sichtbare Landmarke erhält das Elbtorquartier ein rund 70 Meter hohes Bürohaus am Wasser sowie zwei weitere Gebäude, u. a. mit Wohnungen und öffentlichkeits- wirksamen Nutzungen im Erdgeschoss. Für dieses Bauvorhaben hat die ECE in Kooperation mit der HafenCity Hamburg GmbH und der BSU einen Architekturwettbewerb durchgeführt, an dem sich insgesamt sieben Büros aus dem In- und Ausland beteiligt haben. Das Architekturbüro Störmer Murphy and Partners aus Hamburg hat den Architektenwettbewerb für die „Intelligent Quarters“ gewonnen.

Die Gebäude werden nach dem Nachhaltigkeitsstandard der HafenCity in Gold geplant und erfüllen zusätzlich die Anforderungen an ein Zertifikat der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Baubeginn ist nach derzeitigem Planungsstand im vierten Quartal 2012, die Fertigstellung der einzelnen Bauteile ist schrittweise ab Ende 2014 vorgesehen.

Die Jury bewertete die städtebauliche und architektonische Qualität der Entwürfe ebenso wie die Einbindung des Ensembles in die Umgebung und die Qualität der entstehenden Plätze und der öffentlichen Räume. Der Siegerentwurf überzeugte durch seine städtebauliche Gesamtkomposition mit seiner Orientierung zum Wasser und seine gestalterische Qualität. Mit der gewählten Stellung der Gebäude sollen interessante und wohlproportionierte Plätze und Außenräume entstehen. Der Büroturm setzt sich aus zwei leicht verschobenen trapezförmigen Baukörpern zusammen und soll mit seinen großzügigen Flächen für öffentlichkeitswirksame Nutzungen zur Belebung des Ortes beitragen.


1. Preis Störmer Murphy and Partners

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.