Quartierszentrum Baakenhafen

Auf der südlichen Halbinsel, rund um den Lola-Rogge-Platz, wird das grüne Wohn- und Freizeitquartier Baakenhafen sein Quartierszentrum erhalten. Für drei zentrale Baufelder mit insgesamt 436 Wohnungen präsentierten heute die Bauherren, die GWG AG mit Richard Ditting GmbH & Co. KG, zusammen mir dem Oberbaudirektor Prof. Jörn Walter die Architekturentwürfe für das Quartierszentrum Baakenhafen. Die besondere Lage der Wohnungen, im Norden vom Baakenhafen, im Süden von der Elbe eingefasst, die kleinteilige Mischung vielfältiger Wohnkonzepte und die hohen Ansprüche an soziale und ökologische Nachhaltigkeit werden das Quartier entscheidend prägen. Rund 70% der Wohungen sollen im geförderteren Wohnungsbau entstehen. 14 % sollen mietpreisgedämpfte Wohnungen sein. Außer Mehr-Generationen-Wohnen für Familien, Studierende, Senioren und Menschen mit Behinderung ist ein vielfältiges Nahversorgungsangebot geplant. Neben Grundschule und Kita sollen ein Frischemarkt, ein Wochenmarkt sowie Sport- und Freizeitangebote entstehen.

Mit dem Bau der Wohnungen wird voraussichtlich Mitte 2016 begonnen.

Aus dem Architekturwettbewerb, an dem sich insgesamt 25 Architekturbüros beteiligt hatten, gingen fünf Architekturbüros erfolgreich hervor:

Baufeld 91:
1. Preis: Lorenzen Architekten GmbH, Berlin
2. Preis: Max Dudler, Berlin
Baufeld 92 a/b:
1. Preis: 6a architects, London
Baufeld 93:
1. Preis: KPW Papay Warncke und Partner Architekten mbH, Hamburg
2. Preis: meck architekten GmbH, München


© Bloomimages/Ditting/GWG Ansicht von Süden


© Bloomimages/Ditting/GWG Ansicht von Norden