Ideenwettbewerb für mehr Wohnungsbauflächen

Mit dem Wohnungsbauentwicklungsplan hat der Senat seine wohnungsbaupolitischen Zielsetzungen für die Zukunft deutlich gemacht: es sollen die Rahmenbedingungen für neue Wohnungen geschaffen und verstärkt der Bau von Mietwohnungen gefördert werden. Ein häufiger Engpass für Wohnungsneubau sind fehlende  geeignete Flächen oder Nutzungen, die dies verhindern.

Das Immobilienmanagement unterstützt aktiv die Maßnahmen des Senats durch einen „Wettbewerb der Ideen“. Dieses völlig neue Verfahren richtet sich an alle Unternehmer der Wohnungswirtschaft, Genossenschaften, Bauträger und Projektentwickler.
Wohnungsbaukoordinator Michael Sachs rief die Unternehmen dazu auf, zu sagen, wo sie für Hamburg mehr Wohnungen bauen können. Die Vorschläge werden dann geprüft und die betreffenden Grundstücke vorrangig an die Ideenträger veräußert.
Bis zum 20.12.2010 können Ideen und Vorschläge entwickelt werden wo es Flächen geben könnte, die erhebliche Potenziale für den Neubau von Wohnungen oder eine Verdichtung vorhandener Bebauung bergen. Es können auch eigene Möglichkeiten oder Flächen der Unternehmen mit in eine Planung einbezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.