Baustart für die Kolbenhöfe in Ottensen

Mitte Juli begannen die Bauarbeiten für die neuen Kolbenhöfe von coido architects gemeinsam mit Breimann & Bruun Landschaftsarchitekten und Argus Stadt- und Verkehrsplanung. Auf dem Areal des ehemaligen Kolbenschmidt-Werks an der Friedensallee bauen und entwickeln die Partner OTTO WULFF und Rheinmetall Immobilien rund 300 neue Miet- und Eigentumswohnungen mit ca. 24.000 m² Wohnfläche. Zusätzlich entsteht auf rund 14.000 m² Gewerbefläche ein unterschiedlicher Mix aus lokalen Handwerksbetrieben, Büros und Gastronomie. Darüber hinaus findet das Hamburger Konservatorium hier sein neues Zuhause.

Kolbenhöfe auf ehemaligem Kolbenschmidt Gelände

Lageplan Kolbenhoefe © coido architects

Die Bauarbeiten starten mit den Baufeldern 5 und 6 im westlichen Teil des Quartiers. Hier entstehen 163 Mietwohnungen – davon 26 öffentlich gefördert – und 6 Gewerbeeinheiten. Auf den Baufeldern 2 und 3 entstehen 136 Eigentumswohnungen, von denen 45 für Baugemeinschaften vorgesehen sind. Hunderte Interessentinnen und Interessen haben sich in den letzten Wochen beworben. Inzwischen sind die Baugemeinschaften in der Findungsphase.

Im Zentrum des Quartiers entsteht bis 2024 eine moderne Arbeits- und Bürowelt: die Halle 6. In der Werkshalle, in der früher Kolben für Schiffs- und Automotoren gefertigt wurden, arbeiten zukünftig auf rund 7.300 m² Menschen in flexiblen Bürowelten mit historischem Charme und angeschlossener Gastronomie.

Baustart für die Kolbenhöfe in Ottensen

Die Kolbenhöfe wollen das eigene Auto für die Bewohnerinnen und Bewohner verzichtbar machen. Mehr als 850 Fahrradstellplätze entstehen dazu in den neuen Tiefgaragen. Des Weiteren sind verschiedene Car- und Bikesharing-Angebote vorgesehen.

Kolbenhöfe auf ehemaligem Kolbenschmidt Gelände

Kolbenhoefe Halle 6 © coido architects

Ebenfalls auf dem ehemaligen Kolbenschmidt Gelände vertreten ist der Altonaer Spar- und Bauverein eG. Dieser entwickelt auf den Baufeldern 1 und 4 weitere 130 weitesgehend öffentlich geförderte Mietwohnungen. Durch die später geplante Erweiterung um das direkt angrenzende östlich gelegene Henkel-Schwarzkopf-Areal (KOLBENHÖFE II) wächst das Quartier weiter: 255 Wohnungen und 17.000 m² Gewerbemietfläche werden hier zusätzlich realisiert. Auch im neuen Teil der Kolbenhöfe (KOLBENHÖFE II) ist eine Mischung aus Wohnen und Gewerbe vorgesehen. Darüber hinaus sind 2 Kitas geplant.

Baustart für die Kolbenhöfe in Ottensen

Insgesamt entstehen durch die Erweiterung in den Kolbenhöfen rund 680 Wohnungen, aufgeteilt in rund 1/3 öffentlich geförderte Mietwohnungen, 1/3 frei finanzierte Mietwohnungen und 1/3 Eigentumswohnungen. Das gesamte Quartier wird rund 54.000 m² groß sein – eine Fläche so groß wie 7,5 Fußballfelder. Die Fertigstellung des ersten Teils der Kolbenhöfe (Kolbenschmidt-Areal) ist für 2025 geplant.

Kolbenhöfe auf ehemaligem Kolbenschmidt Gelände

Kolbenhof Terrasse © coido architects

Auf unserer Architekturführung Ottensen können Sie mehr erfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.