Architekturreise nach Moskau

Wir sind zurück von unserer Architekturreise nach Moskau. Vom 28. September bis 03. Oktober 2018 besuchten wir die russische Hauptstadt zusammen mit unserem guiding architects Netzwerkpartner Peter Knoch von m-plus.

Moskau ist keine Stadt aus einem Guss. Sie hat kein leicht einprägsames historisches Stadtbild zu bieten wie so viele andere europäische Hauptstädte. Dennoch entdeckten wir mit Peter Knoch nicht weniger herausragende Bauten als in anderen Metropolen.

Architekturreise nach Moskau

Garage, Rem Koolhaas © a-tour

Architektonisch wichtig, aber außerhalb von Fachkreisen wenig bekannt, sind die Gebäude der sowjetischen Avantgarde der 20er und 30er Jahre. Diese Bauten waren damals der Inbegriff der Moderne, galten als revolutionär und besonders fortschrittlich.Die Höheren Künstlerisch-Technischen Werkstätten, kurz Wchutemas, haben im Moskau die Architektur der 20er Jahre womöglich stärker revolutioniert als jede andere Ausbildungsstätte des 20. Jahrhunderts.

Architekturreise nach Moskau

Arbeiterclub Rusako, Melnikow © a-tour

Heute muss man wissen, wo diese Juwelen stehen, denn die Maßstäblichkeit der Stadt hat sich verschoben. Aber wir haben sie gefunden die Projekte der Sowjetische Avantgarde von Melnikow, Schusew, Welikowskij, Schuchow, Kogan, Exter, Majakowski, Rodchenko und wie sie alle heißen.

Architekturreise nach Moskau

Wir erfuhren, wie sich Moskau auf dem Weg ins 21. Jahrhundert macht: nicht nur mit den Bauten für die Fussballweltmeisterschaft 2018, sondern mit einer Transformation des öffentlichen Raums, einer zukunftsweisenden Infrastruktur, einem Wissenschaftspark und vielem mehr bezeugt die Stadt den Willen zum Aufbruch. Wir waren alle von Moskau total überrascht. Die Stadt hat sich in einem ganz anderen Bild dargestellt als erwartet.

Architekturreise nach Moskau

Metro Moskau © Peter Knoch

Stimmen unserer Reiseteilnehmer:

Es war ein durchgehend sehr gut abgestimmtes Programm. Die geschichtlichen Hintergrundinformationen von Peter und auch sein lokales Wissen haben die Reise zu einem Erlebnis für mich gemacht. Adi R.

Moskau in seiner Vielfältigkeit, seinen Extremen, seinen Rätseln – Moskau und seine Menschen – Moskau als vielbelesener und bisher nie gesehener Ort – Moskau und die Bauten der 30er Jahre mit ihrer besonderen Ausstrahlung – Moskau bei Nacht auf der Moskwa.
Lieber Torsten Stern, es war eine lohnende und empfehlenswerte Reise als erste Annäherung an eine fremde Stadt. Mit unzähligen Eindrücken, bester Organisation und niveauvoller Reiseleitung. Gerne hätte ich noch ein paar Tage angehängt als Flaneur in der großen Stadt, aber die Pflicht ruft…
Wilhelm K.

Die Reise war fachlich sehr gut organisiert. Man konnte eine große Leidenschaft, sowohl vom Veranstalter Torsten, aber auch vom Guide Peter, erkennen. Als Teilnehmer durfte ich sehr viel an positiver Energie für den Alltag danach mit nach Hause bringen.
Robert Z.

Ich fand das Programm sehr interessant und anregend. Die Besichtigungen der Werke von Konstantin Melnikov haben mir ganz besonders gefallen.
Catherine G.T.

Lesen Sie hier unseren ausführlichen Reisebericht zur Architekturreise nach Moskau.

Architekturreise nach Moskau

Moscow School of Management, Adjaye © a-tour

Architekturreise nach Moskau

Metro Moskau © a-tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.