Perlenkette

Die am Fischmarkt beginnende Tour führt uns elbabwärts bis nach Neumühlen. Es wird deutlich werden, dass Hamburg sein architektonisches Gesicht wieder zur Elbseite hin orientiert.

Der insgesamt knapp sechs Kilometer lange Uferstreifen, die sogenannte Perlenkette, wurde kleinteilig beplant und reagiert so auf die historisch gewachsenen Stadtgrundrisse und die unterschiedlichen Topographien. Im Verlauf der Tour werden die einzelnen Abschnitte, aus denen sich diese Kette zusammensetzt, zu sehen sein.

Neben dem stilwerk sind das Stadtlagerhaus und die neue Bebauung des Holzhafens weitere Ziele unserer Tour. Der Weg führt uns dann weiter entlang des neuen Fährterminals, vorbei am Bürokomplex „Dockland“ und dem „Elbbergcampus“ bis hinaus zu den neuen Bürobebauungen in Neumühlen und dem zum Seniorenstift „Augustinum“ umgenutzten Kühlturm.

> Architekturführung Perlenkette anfragen

Architektur u.a. von: Rolf Heide, Jan Störmer, von Bassewitz Hupertz Limbrock, ASTOC Kees Christiaanse, Alsop+Lyall mit me di um, Bothe Richter Teherani, Renner Hainke Wirth, Carsten Roth, Grüntuch und Ernst, Antonio Citterio und Partner, von Gerkan Marg und Partner, KSP Engel und Zimmermann